Oh weh…MongoDB

Als ich heute den Computer angeschmissen habe, wollte meine MongoDB nicht mehr. Ich bekam immer folgende (oder ähnliche) Fehlermeldungen:

Error: couldn’t connect to server 127.0.0.1 (anon):1137
exception: connect failed

Anfangs dachte ich, dass bereits eine Instanz auf dem Port von Mongo lauscht und es deswegen zu Problemen kommt. Nachdem ich das jedoch ausschließen konnte (Mongo lief nicht und auch kein anderes Programm hat den Port blockiert), fragte ich den großen Google um Hilfe.

Viel wurde geschrieben und es wurden diverse Lösungsvorschläge gemacht. Keiner half. Also habe ich versucht dem Ganzen selbst auf den Grund zu gehen. Zuerst hatte ich eine defekte Datenbank in Verdacht und habe die entsprechende einfach mal verschoben und siehe da, alles ließ sich wieder ohne Fehler starten. Schnell bemerkte ich dann, dass beim Installieren von Mongo über „apt-get install“ auch ein neuer Nutzer „mongodb“ angelegt wurde. An einen entsprechenden Hinweis erinnere ich mich auch vage. Da meine Datenbanken mit einer selbstkompilierten MongoDB erstellt wurden, gab es nun mit den Zugriffsrechten Schwierigkeiten. Dies zu beheben ist war nun aber kein Problem mehr…

Wenn also der obige Fehler auftritt: Auch Zugriffsrechte checken 😉

Update: Hin und wieder kommt es immer noch zu der oben genannten Fehlermeldung. Abhilfe kann hier der Aufruf von mongod –dbpath=/path/to/data –repair bzw. das Löschen der Datei mongod.lock im Verzeichnis der Datenbank verschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.