Tap me – Ich sag dir wo

Man kann ja sagen was man will – wir leben mittlerweile in einer doch recht heilen Browserwelt. Standards werden nun sogar von Microsoft mehr oder weniger umgesetzt und man muss sich viel weniger Gedanken um die Cross-Browser-Kompatibilität machen. Aber manchmal gibt es doch noch Probleme. Wie im letzten Eintrag angesprochen, kann es schon mal vorkommen, dass gewisse Funktionen im Browser einfach nicht implementiert sind. Es ist aber auch möglich, dass das ein oder andere auch einfach nicht richtig funktioniert. Dazu zähle ich beim Android-Browser nun auch die Möglichkeit die zum Target relative Postion eines Touch-Events zu ermitteln.

Weiterlesen

Multikulti mit Sencha Touch – Übersetzung einer App

Eine Frage, die sich mir schnell stellte, als ich mit der Entwicklung der ersten App auf Basis von Sencha Touch begann, war die Frage nach der Internationalisierung. Wie konnte man am besten eine mehrsprachige Anwendung umsetzen? Ich habe ein wenig im Netz gesucht und mich dabei inspirieren lassen. Herausgekommen ist eine Erweiterung für Sencha Touch, die es ermöglicht JSON Dateien zu laden, in denen Texte gespeichert sind.

Dieses kleine Helferlein war für mich einfach eine erste Fingerübung im Umgang mit Sencha Touch.

Weiterlesen

Richtig loggen mit PhoneGap und Logcat

Vorgestern habe ich ja geschrieben, dass ich mit PhoneGap und Sencha Touch Apps baue. Das Debuggen funktioniert im Browser zwar ganz gut, aber es kann ja durchaus vorkommen, dass sich die Anwendung auf dem Telefon etwas anders verhält. Das direkte Debuggen auf dem Telefon ist so einfach nicht möglich, weshalb das Dokumentieren des Programmablaufs in einem Log sehr sinnvoll sein kann. Doch wie gelangt eine Ausgabe per console.log ins Logcat?

Weiterlesen

App Entwicklung zum Anfassen – Sencha Touch und PhoneGap

In meinem Eintrag vom 07. April 2011 habe ich darüber geschrieben, wie schwer es für einen Anfänger auf dem Gebiet der App-Entwicklung sein kann, sich für eine Technologie zu entscheiden. Damals bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass die native Entwicklung (Android) für mich wohl das Beste wäre. Entschuldigung, ich habe mich geirrt 🙂
Weiterlesen